Freitag, 21. August 2015

Interview mit Dr. med. vet. Astrid Reitz im Stiftungsnewsletter der Anja Beran Stiftung
"Die Kunst der Reiterei" ist ihr ans Herz gewachsen: Anja Beran lebt und lehrt die klassische Reitkunst in der Tradition alter Reitmeister wie Nuno Olveira. Um dieses beinahe verloren gegangene Wissen zu bewahren, zu verbreiten und wieder mehr und mehr zu praktizieren wurde 2009 die Anja Beran Stiftung gegründet.
Vor zwei Jahren trafen sich die Wege von Anja Beran und Dr. med. vet. Astrid Reitz. Schnell war klar, dass beide das Ziel eines gesunden und leistungsfähigen Pferdes verfolgen und beide dazu Jahrtausende altes Wissen nutzen, die eine aus der Reitkunst, die andere aus der Medizin. Und beide betrachten sowohl das Pferd als auch den Reiter ganzheitlich und berücksichtigen dabei nicht nur den individuellen Körperbau, sondern auch die emotionalen und mentalen Voraussetzungen. Seit zwei Jahren arbeiten Anja Beran und Dr. med. Astrid Reitz daher nun schon erfolgreich zusammen.
Im Interview mit der Redaktion des Stiftungsnewsletters erklärt Frau. Dr. Reitz den medizinischen Zusammenhang zwischen klassischer Ausbildung und Gesunderhaltung der Pferde und verrät, was sie bei ihrer täglichen Arbeiten antreibt. Das komplette Interview des aktuellen Stiftungsnewsletters der Anja Beran Stiftung finden Sie unter http://www.praxis-dr-reitz.de/…/…/AB_Newsletter_III-2015.pdf

Keine Kommentare:

Kommentar posten